Geliehenes Kleid, eigene Schuhe, hat auch jemand eine Tasche?

Aus verschiedenen Beiträgen war immer wieder erkennbar, an typischen Mädchenaccessoires fehlt es mir vorne und hinten! Nun habe ich mir für die Hochzeit ein schickes blaues Kleid von einer Freundin geliehen, dazu habe ich schwarze Ankle Boots (meine eigenen) und keine Tasche. Und auch keine Jacke… Ich habe eine türkisblaue Regenjacke, meine einzige Jacke, die ich wohl nicht dazu anziehen kann… für dieses Problem werde ich bis Samstag aber keine Lösung mehr finden. Auch eine Tasche habe ich nicht… zur Uni und überall anders hin gehe ich mit meinem grün-weißen Forvert, der fällt wohl auch flach.

Bei der letzten Hochzeit, bei der wir waren, habe ich meinen Wintermantel getragen und alles wichtige in die Jackentaschen gestopft, dafür wird es aber zu warm sein.
Wie immer also die Frage: Was tun?!

So war ich vorgestern in der Stadt und habe mir schwarzen Stoff gekauft, damit ich mir so eine kleine Tasche zum in-die-Hand-nehmen nähen kann. Im Stoffladen habe ich erfahren, das Ding heißt Clutch. Mal im Ernst: Woher hätte ich das denn wissen sollen?!

Zu hause habe ich mich erst mal ans Internet gesetzt und nach Anleitungen gesucht. Da findet sich alles und nichts und ich habe mich für eine Mischung von kleine Kleinigkeiten und diesem Video entschieden. Fotos gibt es auch hier erst mal nicht…

Die Maße der Tasche habe ich selbst gewählt, so wie es für mich gut aussah, das waren 25cm x 12cm. Daraus ergaben sich dann die Maße 27cm x 38cm für den Außen- und Innenstoff. Weil der Stoff, wie Stoff nun mal so ist, wabbelig ist, wollte ich den irgendwie verstärken. Ganz ohne Ahnung habe ich auch hier das Internet behelligt und herausgefunden, dass man mit Vliesofix Stoffe „zusammenkleben“ kann. Das war ja super! Ordentlich wie ich bin, habe ich alles ausgeschnitten, das Vliesofix auf den einen Stoff gebügelt, das Papier abgezogen und dann den zweiten Stoff drauf gebügelt.
Das ganze hält in der Mitte tiptop, aber an den Kanten geht es leicht auseinander. Aber ich kann das ja nicht mehr versäubern, weil die Naht ja nicht wirklich innen liegt. Das war vorgestern abend… Dann bin ich einfach ins Bett gegangen.

Gestern Morgen dann frisch ans Werk! Was mach ich jetzt damit? Ich habe mich dafür entschieden, einfach so zu tun, als würde es nicht ausfransen 😀 Also habe ich die Kanten oben und unten einmal umgeschlagen, und fest genäht. Danach habe ich den unteren Teil rechts auf rechts so weit hoch geschlagen, wie die Tasche groß sein sollte, und fest genäht. Am Schluss mussten noch die Seiten vom Deckel „versäubert“ werden, auch hier habe ich mich für einmal umschlagen und festnähen entschieden.
Für den Verschluss habe ich mir Magnetknöpfe gekauft, weil ich die cool finde. Die werden einfach an der Tasche und am Deckel fest genäht und fertig.

Die Tasche ist immer noch sehr wabbelig, vielleicht hätte ich zwischen Innen- und Außenstoff ein Stück Pappe legen sollen… hab ich aber nicht. Aber ich habe einmal alles rein gemacht, was bei der Hochzeit auch dabei sein muss, und festgestellt, dass sie durch die „Füllung“ von alleine stabil wird. Sicher ist das keine wirklich professionelle Lösung, aber jetzt funktioniert es erst mal!

Und so sieht das Ganze aus:

Clutch fertig I Clutch fertig II Clutch fertig III Clutch fertig IV

Man kann schon sehen, dass sie selbst genäht ist, wenn man direkt davor steht… Aber ich hatte ja auch nicht den Anspruch ein voll durchdesigntes perfektes Täschchen zu nähen, sondern eins, was schnell geht und alles fasst, was ich brauche. Das habe ich geschafft! 🙂 Das Zuschneiden und Bügeln am Abend hat vielleicht eine halbe Stunde gedauert und auch gestern Morgen das Nähen war nur eine Arbeit von einer halben Stunde.

Die Moral von der Geschichte: Meine erste eigene Tasche ist fertig!!! Und Vliesofix funktioniert zwar, aber die Kanten fransen trotzdem aus; das muss ich wahrscheinlich noch üben.

Advertisements

7 Gedanken zu “Geliehenes Kleid, eigene Schuhe, hat auch jemand eine Tasche?

  1. Vielleicht war Vliesofix nicht ganz die richtige Wahl für dein Projekt. Das wird hauptsächlich (nach meiner Erfahrung) für Applikationen und solche Dinge genutzt. Versuche es beim nächsten Mal doch vielleicht mit einer dicken Vlieseline zum Aufbügeln. Die kommt dann nur auf eine von beiden Stofflagen und dann würde ich beide verstürzen. Im Stoffladen deines Vertrauens kann man dir sicher weiter helfen!
    Trotz der Schwierigkeiten finde ich deine Tasche sehr gelungen und vor allem finde ich toll, dass du einfach machst, ohne zu lange nachzudenken. Weiter so!
    Liebe Grüße
    Lena

    Gefällt 2 Personen

  2. Sieht wirklich super aus für deine erste eigene Tasche!!! Aus Erfahrung kann ich sagen, dass sowohl ein Stück Pappe als auch eine dickere Vlieseline so wie es lencheninlove schon schrieb wahre Wunder helfen 😉

    Viele Grüße!

    Gefällt mir

    1. Danke!
      Mit Vlieseline kenn ich mich halt noch nicht so aus, aber Pappe werde ich das nächste Mal testen. Inzwischen hat die Tasche auch den Abiball meines Bruders überstanden, ist also durchaus tauglich 😉 Aber ich muss sagen, es kommt immer darauf an, wie man sie packt, weil sie sonst in der Mitte einfach durchknickt 😀
      LG

      Gefällt mir

      1. Na zur Not könntest du ja auch jetzt einfach ein Stück Pappe in die Tasche legen 😉 Also nicht eingenäht aber als immer stabilisierenden Inhalt sozusagen 🙂

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s