Früchte-Müsli oder Müsli mit Rosinen?

Vielleicht kennt ihr das auch, ihr sucht rum und sucht eigentlich nach Anleitungen und Anregungen, aber die Leute machen immer nur total Cooles Zeug, ohne einem zu erklären, wie sie das gemacht haben! Ich selbst zum Beispiel denke mir eigentlich nie Rezepte zum Kochen und Backen aus, es gibt ja so viel, was man noch ausprobieren kann, bevor man etwas Neues erfindet. Außerdem ist mir beim Kochen mit chefkoch aufgefallen, dass diese Kommentare immer richtig hilfreich sind!
Wie vielleicht schon mal erwähnt, habe ich die Dr. Oetker BackclubApp, und manchmal wünsche ich mir da auch so eine Funktion! Ich denk mir auch meistens, dass ich nicht die Erste sein kann, die vor irgendwelchen Problemen steht, und bestimmt auch nicht die Letzte!

Also habe ich beschlossen, öfter über meine Erlebnisse mit öffentlichen Rezepten zu schreiben, vor allem über Dr. Oetker, weil es da einfach ziemlich viele Rezepte in allen möglichen Kategorien gibt.

So kommen wir zu letzten Donnerstag: Als ich abends nach der Arbeit zu Hause war, hatte ich Lust Muffins zu essen, also habe ich welche gebacken. Schon vor einer Weile hatte ich in Vorbereitung auf diese Muffins Früchtemüsli gekauft, so dass man jeder Zeit mal diese Müsli Muffins backen kann.

Wenn man sich das Rezept ansieht, merkt man, das ist wirklich total einfach: Abwiegen, rühren, backen. So einfach wars auch, ich hab mir nebenbei sogar noch Abendessen gekocht. Also sehr geeignet für alle, die behaupten, nicht backen zu können.

DSC02287Aber Anmerkungen habe ich trotzdem! In den Muffins ist sehr viel Flüssigkeit drin, Joghurt und Milch, aber durch das Müsli wird das eigentlich alles aufgesaugt. Wer also seine Muffins matschig mag (so wie ich) und sich schon freut, dass die bestimmt schön matschig werden (so wie ich), der kommt mit diesem Rezept nicht ganz auf seine Kosten. Dann noch zur Müsli-Auswahl: Ich hab überhaupt keine Ahnung von sowas, ich esse das nämlich eigentlich gar nicht. Ich habe also das erste Mal in meinem Leben überhaupt (ungelogen) Früchtemüsli gekauft. Da es nur zum Backen war, wollte ich aber nicht das Teure von Dr. Oetker kaufen, also habe ich das Günstigste gekauft. Da ich mich wie gesagt mit Müsli nicht so auskenne, bin ich mir hier unsicher, aber dieses Früchtemüsli bestand nur aus Müsli und Rosinen. Ich geh mal davon aus, dass mit Früchtemüsli eigentlich auch noch andere Inhaltsstoffe gemeint sind, aber ich weiß es nicht sicher.

DSC02292

Und ein letzter Punkt: Bei mir hat der Teig für 15 Muffins gereicht. Ich habe ein handelsübliches Muffinsblech mit handelsüblichen Papierförmchen drin. Das passiert mir bei Muffinrezepten aber häufig, dass da so zwei bis vier Stück mehr raus kommen.

Als Fazit und Moral von der Geschichte kann ich festhalten: Wer Müsli mag und Ahnung davon hat, weiß wahrscheinlich selbst am Besten, welches er zu kaufen hat, ich wusste es nicht…
Außerdem backe ich mit Halbfettmargarine und dann sind es eigentlich so gut wie gesunde Muffins und eigenen sich gut als Frühstücksmuffins, denn satt machen sie alle mal!

P.S.: Die Etagere aus Holz, die hier zu Fotozwecken herhalten musste und auch sonst viel genutzt wird, ist von meinem Opa, auf den ich in einem anderen Beitrag schon hingewiesen habe, selbst gedrechselt! Wer Interesse hat, kann ja mal auf seiner Internetseite vorbei schauen: drechsler-wolf.de. (Aber nicht erschrecken, der Herr ist älter und sein Internetauftritt ist dementsprechend spärlich 🙂 )

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s