Ich hasse Zwiebeln!

Es gab wieder Besuch und ich wollte wieder kochen! Und schon in der Planung ist mir aufgefallen, dass ich eigentlich gar nicht koche, sondern backe, wenn viele Leute hier sind. Aber das lässt sich auch einfach besser vorbereiten und planen, um es pünktlich auf dem Tisch zu haben, oder auch erst, wenn endlich alle da sind 🙂

Also habe ich mich mal wieder an ein Dr. Oetker Rezept gemacht, nämlich Zwiebelkuchen. Ich habe das schon mal gebacken, das ist aber eine Weile her. Die Zubereitung war das letzte Mal total furchtbar, aber es hat mir so gut geschmeckt! Deswegen habe ich mich jetzt noch mal dran gewagt. Und das bedeutet: Erst mal fast ein Kilo Zwiebeln schälen und schneiden…
DSC02471Das war auch diesmal die Hölle! Beim Schälen ist mir nach drei Stück Gott sei Dank der Mann im Haus zu Hilfe geeilt! Im Rezept steht zwar, 6 große Zwiebeln für 750g, aber ich hatte keine großen Zwiebeln… Ich hatte nur diese Minidinger! Die fehlenden paar Gramm habe ich mit Lauch aufgefüllt, der war halt noch da 🙂

Das Kleinschneiden war wirklich nicht so schlimm, im Vergleich zum Schälen, aber witzig war das auch nicht. Und das war wohl einer der Gründe,DSC02474 aus denen es dieses leckere Gericht so lange nicht gegeben hat. Vielleicht könnte man die Zwiebeln in so einen Küchenhechsler werfen, wenn man einen hat. Da würde man sich einiges an Quälerei sparen… Ich habe übrigens keine Viertelringe geschnitten, sondern halbe, ich hatte ja Winzzwiebeln!

Die Zwiebeln wurden dann gebraten und mit den anderen Zutaten verrührt, soweit kein Problem. Aber der Teig!

In der Anleitung steht ja extra drin, dass man kurz rühren soll, bis sich ein homogener Teig bildet, aber bloß nicht zu lange, weil er sonst klebt! Also wie dieses bloß-nicht-zu-lange aussieht, muss ich unbedingt noch raus finden… Ich habe sofort aufgehört, als der Teig ansatzweise gut aussah. Kleine Klümpchen Quark konnte  man immer noch erkennen, aber ich habe mich ja noch an den letzten Versuch erinnert… DSC02479Also lieber früher als später aufhören! Aber das hat auch nichts genützt! Es gibt kein Foto davon, aber den Teig überhaupt von meiner Hand abzukriegen, damit er auf den Springformboden fällt, war schon alles andere als einfach! Ich habe dann zum Ausrollen extra nicht mein Nudelholz genommen, weil ich Angst hatte, dass ich das nie wieder sauber kriege! Und die Weinflasche ist dann direkt in den Altglascontainer gewandert 😉 Mit einem großen Haufen Mehl habe ich es aber dann geschafft, das Ganze auszurollen. Dann nur noch die Füllung drauf und ab in den Ofen!

Dann gab es essen! Es hat wieder super geschmeckt! Aber als mir eingefallen ist, dass ich noch ein Foto vom fertigen Zwiebelkuchen machen wollte, sah es so aus:

DSC02484

Mein zweites Stück war zu dem Zeitpunkt noch nur angegessen und nicht aufgegessen 😀

Vielleicht hatte ich schon mal erwähnt, dass gerade beim Spielen eigentlich immer alles aufgegessen wird, was ich backe oder koche. Aber diesmal wurde ganz gierig und sofort nach einem zweiten Stück verlangt, also denke ich mal, es hat auch wirklich gut geschmeckt 🙂 Mir hat es auf jeden Fall geschmeckt! Und die Moral von der Geschichte: Quark-Öl-Teig klebt! Vielleicht muss ich da mal andere Rezepte testen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s