Das letzte Stück Gummiband

Das letzte Stück Gummiband aus meinem Bettlaken und wahrscheinlich auch die letzte Panty in meiner Testung. Diese war eher ein Zufallsfund bei Pinterest, nach den anderen hatte ich ja ewig gesucht. Auch hier haben wir wieder eher eine Panty, aber wenns nach mir geht, muss es auch nicht weniger sein 😉

Genauso wie die Vorherigen (siehe hier und hier) ist es wieder ein Resteprojekt geworden, nicht nur, was das Gummiband angeht. Ich habe mich für den grauen Affenstoff entschieden, den ich im Sommer für meine MamaSun gekauft hatte.DSC03062 Für Vorder- und Rückseite hat das Restestück noch gereicht, aber nicht mehr für den Zwickel. Also habe ich auch hier wieder zu einem anderen Restestück gegriffen, nämlich schwarz. Schwarz kann man ja bekanntlich mit allem kombinieren 😉

Diese Panty wird wieder so genäht, wie die Eve von Pattydoo. Es ist eine ausführliche Textanleitung dabei, aber obwohl ich das nun schon zwei mal gemacht habe, konnte ich dem Text überhaupt nicht folgen… Aber dafür ist ja das Video von Pattydoo da, auf das ich nur wieder und wieder verweisen kann! Ich habe also alle meine Teile zugeschnitten und dann ging es los.

DSC03065

Beim Nähen gab es keine Probleme mehr. Das Video ist DAS Hilfsmittel schlechthin und es war ja auch schon die dritte Unterhose, die über meine Nähmaschine ging. Ausnahmsweise habe ich es mal geschafft, ein Foto davon zu machen, wie man das Gummiband einnäht. In der Anleitung wird ein schönes Gummiband verwendet, das oben raus gucken soll, das war bei mir bisher nicht der Fall.

DSC03066

Man kann es hier ganz gut erkennen. Zuerst wird das Gummiband auf die linke Seite des Stoffes bündig mit der oberen Kante angenäht. Hier sind (glaube ich zumindest) elastische Nähte wirklich wichtig, damit sie auch mitgehen und nicht reißen, wenn man sich das schöne Stück überziehen will 😉 Danach wird das Band nach innen umgeschlagen, ich stecke immer alles fleißig fest, und mit einem schönen elastischen Stich (bei mir nur Zickzack) festgenäht. Voilà!

Das Schnittmuster hat eine Besonderheit, die es von den anderen abhebt. Der Zwickel wird auch hier zweimal zugeschnitten, aber einmal ohne Nahtzugabe an den Seiten. Man erkennt es trotz schwarz auf dem Foto ganz gut.

DSC03069

Das hat das Nähen irgendwie einfachen gemacht. Es verrutscht nichts und hinterher sieht es einfach sauberer aus, weil man keine zwei Stofflagen hat, die irgendwie teilweise untereinander vorrutschen oder nicht ganz fest genäht wurden, wie bei meiner Panty Eve.

Und als ich am Dienstag das Video von PiexSu gesehen habe, habe ich erfahren, dass es jetzt sowas wie Themen gibt! Und diese Woche ist Unterhosenwoche! Diese Unterhose liegt natürlich schon etwas länger hier, aber jetzt ist es dann doch endlich mal Zeit, die Unterhose auch zu veröffentlichen 🙂 Deshalb habe ich eben schnell mit dem Selbstauslöser noch ein paar laienhafte Bilder gemacht. Die lustigsten (und eigentlich auch die schönsten) Bilder sind eigentlich die, bei denen ich vorher vergessen habe, den Selbstauslöser anzuschalten und einfach direkt fotografiert habe 😀

DSC03296

Abschließend gibt es eine Moral von der Geschichte, die sich eher über meine drei Unterhosentestungen erstreckt: Ohne das Video von Pattydoo geht auf jeden Fall gar nichts, wahrscheinlich hätte ich niemals auch nur eine Unterhose genäht! Jeder muss für sich selbst entscheiden, wie viel Unterhose es sein soll. Mir hat diese hier am besten gefallen, aber wahrscheinlich werde ich mich doch mal daran wagen, von meiner Lieblingsunterhose einen Schnitt abzunehmen. Aber die beste Entdeckung ist auf jeden Fall der Zwickel von dieser Unterhose! Wenn ich daran zurück denke, wie ich mich bei den anderen abgemüht habe, das ordentlich festzunähen! 😥

Und verlinkt wird auch, nämlich selbstverständlich zu PiexSu, obwohl ich da diese Woche schon was geteilt habe, aber auch endlich mal wieder zu RUMS, zur kostenlosen Schnittmuster Party und zur Stoffreste Linkparty!

Advertisements

7 Gedanken zu “Das letzte Stück Gummiband

  1. Hallo. Hihi, toller Stoff, da hast du recht. Ich finde deine Stoffwahl für dich selber recht lustig, wenn du weiter bei deiner Unterhosenproduktion bleibst, habe ich ganz viele bunze Reste von Kinderstoffen übrig 🙂 . Ich hatte mir auch schon überlegt, von einer Unterhose von mir den Schnitt abzunehmen. Die Schnittmuster, die ich bisher so gesehen habe, gefallen mir alle irgendwie nicht.
    lg und einen schönen ersten Mai
    Charla

    Gefällt 1 Person

    1. Am Anfang hatte ich ja noch nie eine Unterhose genäht und es schien mir unendlich kompliziert! Deswegen habe ich erst mal fertige Schnittmuster genutzt. Aber von der Passform waren sie alle nicht das Wahre. Schnitt abnehmen ist da sicher noch das einfachste.
      Und ob ich Affen drunter trage sieht ja in der großen weiten Welt eh keiner 😀

      Gefällt mir

  2. Ich finde die richtig toll. Daumen hoch. 😉
    Ich habe selber mal Unterhosen für meine Tochter genäht. Musste mich auch erst gründlich rein denken, fand es erst auch unglaublich kompliziert. Doch die zweite und dritte gingen dann schon besser von der Hand 🙂 und es hat auch noch richtig Spaß gemacht. Ich hatte mir allerdings den Schnitt nach einer anderen Unterhose gefertigt. Habe auch schon überlegt das auch für mich zu machen. Meine Tochter schwärmt zumindest das die soooo bequem sind 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Schön dass es dir gefällt! Am besten setzt du dich gleich dran, bevor du die Idee wieder verwirfst 😀
      Ich finde den Gedanken inzwischen auch so simpel! Wie lange sucht man im Leben nach einer Unterhose, die richtig gut passt?! Und wenn man eine zu Hause hat, kann man die auch einfach selbst vervielfältigen 🙂
      Ich habe welche von einem großen Kaffeehändler, die mir wirklich sehr gefallen! Davon werde ich wahrscheinlich dann meinen eigenen Schnitt nehmen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s